DB-klasse 612 (1998)

Van Wikipedia, de gratis encyclopedie
Spring naar navigatie Spring naar zoeken
DB-klasse 612
Klasse 612 treinstellen in dubbele tractie als de Allgäu-Franken-Express bij Treuchtlingen
Klasse 612 treinstellen in dubbele tractie als de Allgäu-Franken-Express bij Treuchtlingen
Nummering: 612 001 / 501-612 184/684
612 463 / 963-612 492/992
612 901/902
zie ook voertuigoverzicht
Nummer: 192
Fabrikant: Adtranz Hennigsdorf
Bombardier vervoer
Bouwjaar(en): 1998-2003
As formule : 2'B'+B'2'
Meter : 1435 mm ( normaal formaat )
Lengte over koppeling: 51 750 mm
Hoogte: 4124 mm
Breed: 2852 mm
Draaistel asbasis: 2450 mm
Dienstmassa: 116 t
Top snelheid: 160 km/u
Geinstalleerde capaciteit: 2 × 563 kW (755 pk)
Diameter aandrijfwiel: 890 mm
waaier diameter: 890 mm
Motortype: Cummins QSK19-R
Motortype: 2 × zescilinder lijnmotoren
Tankinhoud: 2 × 1 300 l
Drijfveer: diesel-hydraulisch
Rem: KE-RA-Mg-H (D)
Koppelingstype: Scharfenberg koppeling
Stoelen: 122 (130) 2e klas
24 (16) 1e klas
Hoogte vloer: 1290 mm

De voertuigen van de serie 612 zijn lokale dieseltreinstellen met kanteltechnologie van de Deutsche Bahn . De voertuigen worden voornamelijk ingezet als Regional Express en Interregio Express op gebogen trajecten. De fabrikant Bombardier Transportation noemt de voertuigen RegioSwinger .

ontwikkeling

Na de problematische klasse 611 verschillende eenheden , Deutsche Bahn maakte een tweede poging met de bijna geheel vernieuwde klasse 612 om een betrouwbare zetten kantelen technologie trein van de Duitse productie op de rails.

612 481 in IC-uitvoering als RE naar Hof / Bayreuth in Würzburg Hbf

Oorspronkelijk was het de bedoeling om een ​​tweede, iets verder ontwikkelde serie van de 611-serie aan te schaffen. Bij het praktische gebruik van deze treinstellen waren echter conceptuele tekortkomingen in de ontwikkeling van de aandrijving aan het licht gekomen, die in de competitie al een onafhankelijk herontwerp vereisten. De geselecteerde fabrikant Adtranz in Hennigsdorf begon daarom bijna vanaf nul met de ontwikkeling, omdat een ander debacle vermeden moest worden.

Bijzondere zorg werd besteed aan die onderdelen waarvan bekend was dat ze problemen veroorzaakten op de treinstellen van de 611-klasse. Zo zijn de cardanassen verstevigd en zijn er geen brandstof- en olietanks in de buurt geplaatst.

Naast de tweedelige motorwagens, die uiteindelijk exclusief werden aangeschaft, had Adtranz gemotoriseerde tussenwagens ontworpen en in 1999 en 2001 aan de DB aangeboden. Er was geen bestelling. [1]

Constructie en interieurontwerp

Interieur van een hellende klasse 612 motorwagen
612 009 in kantelmodus bij Göhren

Net als bij zijn voorgangers zijn beide auto's in de 612-serie gemotoriseerd. Er worden 19 liter Cummins dieselmotoren van het type QSK19-R met een vermogen van elk 563 kW gebruikt, waarmee een snelheid van 160 km/u mogelijk is. Het vermogen wordt hydraulisch overgebracht via een vloeistofoverbrenging , waarin ook een hydrodynamische rem is geïntegreerd. De motordraaistellen van beide auto's vormen een eenheid aan het einde van de kortkoppeling, de draaistellen onder de bestuurderscabine zijn lopende draaistellen. De carrosserie wordt ondersteund door luchtveren en een wieg op de draaistellen en kan elektrisch 8° naar elke kant worden gekanteld. De kanteltechnologie wordt aangestuurd door het Neicontrol-E-systeem, dat met behulp van versnellingssensoren in de einddraaistellen het begin en einde van een bocht bepaalt en de carrosserie kantelt afhankelijk van de bochtstraal en rijsnelheid. In vergelijking met voertuigen zonder kanteltechnologie is hierdoor een snelheidsverhoging tot 30% mogelijk, zolang de afgelegde route wordt uitgebreid op het gebied van veiligheid en bovenbouwtechnologie voor het rijden met hoge snelheden. Naast de bedrijfsremmen hebben de treinstellen veerbelaste remmen als parkeerremmen en magnetische railremmen in de opleggerdraaistellen voor snel remmen.

Met behulp van de automatische Scharfenberg-koppelingen aan de uiteinden van de bestuurderscabine kunnen maximaal vier dubbele treinstellen worden gekoppeld en meerdere keren worden bestuurd. De Scharfenberg koppelingen verbinden automatisch de perslucht- en stuurleidingen. De boordcomputers van de treinstellen bepalen automatisch de treinconfiguratie. Elke motorwagen is verantwoordelijk voor het in stand houden van bepaalde basisfuncties zoals verlichting en verwarming. Het is niet mogelijk om op grote schaal elektrische energie tussen de auto-units uit te wisselen. Via de meervoudige besturing worden status- en storingsmeldingen naar de actieve bestuurderscabine gestuurd.

Tussen de bestuurderscabine, die groter is dan in de vorige serie, bevindt zich een passagierscompartiment met aan weerszijden twee ramen met een voorkant van glasvezelversterkte kunststof en de instap. Eersteklas stoelen bevinden zich hier in rijtuigen 612.0. Achter de instapruimte bevindt zich nog een apart compartiment met acht zitplaatsen in twee groepen van vier met tafels, die eveneens tot eerste klasse was ingedeeld. Dit wordt gevolgd door een tweede klas open ruimte. Het merendeel van de stoelen is in rijen gerangschikt, er zijn ook enkele groepen van vier met tafels. Wagen 612.5 heeft geen apart compartiment tussen de open ruimte en de instapruimte, ze bevatten alleen tweedeklas stoelen. Aan het einde van de korte koppeling is er een polyvalente ruimte voor het opbergen van omvangrijke bagage zoals fietsen, kinderwagens of ski's, en de 612.5-auto heeft een extra toilet. Beide wagons zijn nauw aan elkaar gekoppeld met een stekkerdoos die alleen in de werkplaats kan worden losgekoppeld. Het autoknooppunt is bedekt met een balg . Een gecombineerd luchtverwarmings- en airconditioningsysteem moet zorgen voor een aangenaam klimaat aan boord.

Vanaf 2008 werden met de voertuigen van het depot Kaiserslautern de "kleine eerste klassen" in rijtuigen 612,0 tussen de definitieve ingang en het grote gebied tweede klasse gedegradeerd tot tweede klasse coupés. Dit gebeurde in 2009 met de voertuigen van de depots Dresden en Hof.

In 2012 begon de ombouw van de 36 locomotieven die in Thüringen waren gestationeerd. Naast een nieuwe verfbeurt op de buitenmuren, toiletten en polyvalente ruimtes met een speciale graffiti beschermlaag en de algehele vernieuwing van de zitkussens, hoofdsteunen en armleuningen in de passagiersruimtes, wordt het interieurontwerp aangepast. De stoelen in de eerste klasse zijn bekleed met leer en hebben stopcontacten in elke stoel. De binnendeuren hebben een nieuw automatisch openingssysteem. Nieuw is een treinbreed reizigersinformatiesysteem. [2]

Sinds september 2014 is unit 612 112/612 van deDB ZugBus Regionalverkehr Alb-Bodensee gespoten in de kleuren van het plaatselijk transportbedrijf Baden-Württemberg, wit/geel/zwart. Dit kleurenschema zal vanaf 2016 bindend zijn voor de nieuwe exploitant na de huidige aanbesteding voor het streekvervoer Baden-Württemberg. De treinstellen die in 2016 zijn gemoderniseerd, kregen dezelfde kleurstelling, inclusief één lift per halftrein. Hiervoor was een nieuwe vergunning nodig, die op 30 november 2017 werd afgegeven door de Federale Spoorwegautoriteit. [3] Daarnaast is het gebied 1e klas verplaatst en verkleind, zijn er meer fietsparkeerplaatsen ingericht en is er wifi op de trein geïnstalleerd. Voor DB Zugbus werden in totaal 41 eenheden in de DW-fabriek in Kassel gemoderniseerd. Er ontstonden echter problemen met als gevolg dat de beschikbaarheid achteruit ging en vervangende diensten in 2019 moesten worden opgezet. [4]

missie

Duitsland

Test voertuig

De treinstel 612 901/902 behoort tot DB Systemtechnik Minden en dient als testvoertuig voor voertuigreactiemetingen en voor acceptatie en testritten van kanteltechnologielijnen. In het voorjaar van 2009 werd deze trein uitgerust met een stroomafnemer voor regelmatige inspecties van geëlektrificeerde lijnen. Hij werd al gebruikt als inspectietrein voor kantellijnen in Kroatië en Zwitserland.

Omdat de RegioSwingers geschikt zijn voor steile routes, worden ze onder andere gebruikt voor proefritten en speciale ritten op de Rennsteig .

Regionaal verkeer

Trein van klasse 612 op de spoorlijn Buchloe – Lindau

In totaal werden 192 dubbele eenheden van de 612-serie geleverd aan Deutsche Bahn, die aanvankelijk op vijf locaties waren gestationeerd: Kaiserslautern , Erfurt , Leipzig , Hof en Kempten . Later kwamen daar Halle (Saale) (2003-2011), Dresden (2004-2016) en Ulm (sinds 2014) bij door verhuizing. De voertuigen worden momenteel nog ingezet vanuit Kempten, Hof, Erfurt en Ulm.

612 619 (gemoderniseerde 612 van Kempten) in het Pegnitztal als RE richting Nürnberg Hbf

Omdat in mei 2003 een vrouw, wiens arm bekneld zat in een van de buitendeuren, werd meegesleurd door een naderende trein, heeft de Federale Spoorwegautoriteit bepaald dat de treinen niet meer zonder treinbegeleider mogen worden gebruikt totdat alle deuren zijn gecontroleerd. Na controle van 140 van de 200 treinen werden 40 onveilige deuren gevonden. De treinen van de serie 612 waren besteld met het oog op exclusief gebruik in het langeafstandsverkeer zonder automatische deurbesturing . De contactlijsten van het achteraf geïnstalleerde automatische deursysteem werden niet regelmatig onderhouden. [5]

Na een inspectie van de steekas van een wielstel van voertuig 612 089 op 10 augustus 2004, beval de Federale Spoorwegautoriteit de volgende dag een reeks veiligheidsmaatregelen. Het interval voor ultrasone tests werd teruggebracht van 480.000 naar 60.000 en later naar 30.000 kilometer. Daarnaast moest de kanteltechniek tot nader order buiten gebruik worden gesteld. Als resultaat van het onderzoek waren aanvankelijk slechts 25 van de in totaal 192 sets beschikbaar. [6]

Na de dienstregelingswijziging in december 2005 reden afzonderlijke treinen van de serie 612 met molybdeen - geharde wielen weer op hoge snelheid. Als voorwaarde hiervoor heeft de Federale Spoorwegautoriteit om de 5000 kilometer een echografisch onderzoek van de wielen gelast, totdat alle wielstellen door nieuwe typen waren vervangen. Deze voertuigen waren gemarkeerd met een witte stip onder de voorruit. Na de ombouw kon de kanteltechniek weer worden toegepast. Inmiddels zijn de treinstellen van de serie 612 onmisbaar geworden voor Deutsche Bahn, omdat ze in veel gebieden de locomotieftreinen hebben vervangen en de ruggengraat van het lokale vervoer vormen. Daarom werden en worden de treinstellen vooral ingezet op trajecten waarop de kanteltechniek kan worden ingezet om reistijd te besparen. Terwijl er overheidssubsidies werden betaald voor de aanschaf van voertuigen, werden sommige routes pas na jaren van vertraging voorbereid op het gebruik van kanteltechnologie (bijv. Würzburg - Erfurt , Gera - Chemnitz / Zwickau ) of werd de uitbreiding van beveiligingstechnologie verder uitgesteld, zoals het geval was met de Oberruhrtalbahn .

Vanaf oktober 2009, na het optreden van storingen in de aandrijving van de kanteltechniek, reden de wagons van de serie 611 en 612 weer met uitgeschakelde kanteltechniek. [7] Met de wijziging van de dienstregeling in december 2010 werd de geplande, boogsnelle operatie op de Franken-Sachsen-Express hervat. In februari 2013 heeft Deutsche Bahn een rechtszaak aangespannen tegen de fabrikant Bombardier bij de Berlijnse regionale rechtbank . De spoorlijn eist compensatie (volgens SZ 160 miljoen euro) vanwege de problemen met de kanteltechniek; [8] kort daarna belde de trein ook nog 160 miljoen euro. [9] In december 2015 werd in een voertuig uit de 612-serie een technische storing geconstateerd in een onderdeel van de kanteltechnologie-aandrijving. Hierdoor is de kanteltechniek in december 2015 bij de 611 en 612 serie tijdelijk weer tijdelijk buiten gebruik gesteld en draaiden ze met conventionele bochtensnelheid.

“Deutsche Bahn heeft besloten om vanaf zaterdag 19 december de kanteltechniek op de regionale treinen van de serie 611 en 612 uit te schakelen. De reden is het controleren van een functionele fout op de kanteltechnologie-aandrijving van een voertuig. Aangezien de veilige werking van de wagenparken van DB topprioriteit heeft, blijft de kanteltechniek uitgeschakeld totdat de oorzaak van de functiefout definitief is opgehelderd en effectieve maatregelen kunnen worden genomen om deze te verhelpen." [10]

De kanteltechniek werkt momenteel probleemloos, maar wordt bij hevige sneeuwval en hoge sneeuwval in het baangebied uit voorzorg uitgeschakeld om te voorkomen dat de carrosserieën verkeerd kantelen.

Langeafstandsvervoer

Twee eenheden in IC-gebruik tussen Neurenberg en Dresden op de Schlömener-bocht nabij Neuenmarkt

Als vervanging voor de ICE klasse 605 dieseltreinstellen werden tussen december 2003 en augustus 2004 in het intercityverkeer tussen Neurenberg en Görlitz klasse 612 treinstellen ingezet. Voor dit doel werden de normaal verkeersrode (kleur van DB lokaal vervoer) treinen opnieuw gespoten in de ICE-kleurstelling lichtgrijs met rode strepen en zo aangepast aan het uiterlijk van de rest van de IC-vloot. Daarnaast kregen de stoelsets hoofdbeschermers en stickers met stoelnummers.

Deze 17 treinstellen werden toegewezen aan de serie 612,4 door het serienummer elk met 300 te verhogen: 612 163/663; 612 164/664; 612 171/671; 612 172/672; 612 177/677; 612 179/679-612 182/682; 612 185/685 - 612 192/692 in 612 463/963; 612 464/964; 612 471/971; 612 472/972; 612 477/977; 612 479/979-612 482/982; 612 485/985 - 612 492/992. Ze ontvingen houders voor reserveringen. [11] In november 2003 aangekondigde plannen om de voertuigen te voorzien van een nieuwe interieuruitrusting voor in totaal ongeveer een miljoen euro, waren medio 2004 nog niet uitgevoerd. [12] Vanwege de bouwkavel hadden de laatste voertuigen verschillende hoofdsteunen en zitkussens, en bij sommige van de hoogste bedrijfsnummers ontbraken de klaptafels en de bevestigingsnetten op de rugleuningen.

Hoewel alle voertuigen eind 2005 weer verkeersrood zijn geverfd en de hoofddeksels zijn verwijderd, hebben ze nog steeds hun 400-bedrijfsnummer en staan ​​ze in Hof gestationeerd. De twaalf treinstellen die vanaf 10 december 2006 als IRE Franken-Sachsen-Express in gebruik waren, waren aanvankelijk allemaal voormalige "langeafstands-RegioSwinger". De IRE was een lokale transportdienst in opdracht van DB Fernverkehr.

Kroatië

De laatste acht treinstellen van de grote DB-order, die de DB niet langer had geaccepteerd, werden verkocht aan de Kroatische Spoorweg (HŽ), [13] waar de RegioSwinger als HŽ 7123 leidde en sinds 2005 als InterCity Nagibni (ICN) op de route Zagreb - Split worden gebruikt. Sinds 2007 worden de treinen steeds vaker op andere trajecten ingezet. Per unit is achteraf een tweede toilet geplaatst voor gebruik op lange afstand. Een van de twee overgebleven polyvalente ruimtes werd voorzien van een bagagerek, de andere werd vervangen door een dressoir.

Bij een ongeval op de allereerste operatiedag (sabotage met een dwarsdrempel in de baan) werd een set beschadigd. Een tweede raakte zwaar beschadigd bij een aanrijding met een vrachtwagen.

Op 24 juli 2009 ontspoorde een trein op weg van Zagreb naar Split in de buurt van Kaštel Stari. Bij het ongeval kwamen zes mensen om het leven en raakten zeker 55 anderen gewond. [14] [15] De oorzaak van het ongeval werd aanvankelijk vermoed te zijn vervorming van de sporen bij luchttemperaturen tot 40 graden. Latere reconstructies van het ongeval toonden aan dat een chemische stof die als brandbeveiliging op de sporen was aangebracht, het ongeval had kunnen veroorzaken, omdat dit had geleid tot een verdrievoudiging van de vereiste remtijd in tests. [16] Een Rotte auto die als eerste naar de plaats van het ongeval reed, kon niet meer op tijd remmen en ontspoorde op de plaats van het ongeval.

Voertuigoverzicht en routes

voormalige routes

Gestationeerd: Erfurt / Werkplaats: Erfurt

  • tot december 2013: RE Würzburg - Bamberg - Neuenmarkt-Wirsberg - Bayreuth / Hof

Gestationeerd: erf / werkplaats: erf

  • tot december 2013: RE Hof / Bayreuth - Neuenmarkt-Wirsberg - Bamberg - Würzburg
  • tot december 2013: RE Würzburg - Schweinfurt - Bad Kissingen / Erfurt (- Gera)
  • tot december 2017: RE Hof - Weiden - Regensburg
  • tot december 2019: RE Neurenberg - Augsburg - Kempten (alleen zondag)

Gestationeerd: Kaiserslautern / Werkplaats: Kaiserslautern

Gestationeerd: Dresden / Werkplaats: Dresden

Gestationeerd: Halle (Saale) en Leipzig / Werkplaats: Leipzig Zuid

Gestationeerd: Dortmund / Werkplaats: Kassel

Gestationeerd: Ulm / Werkplaats: Ulm

  • t/m december 2019: RB Villingen (Schwarzw.) - Trossingen - Rottweil (om de twee uur) (vandaag nog af en toe als RE / RB42 met een aansluiting naar Eutingen im Gäu)

DB Regio Beieren

Bron: dienstregeling Beieren [17]

Gestationeerd: erf / werkplaats: erf

  • RE 30 Hof - Münchberg - Bayreuth - Pegnitz - Neurenberg (om de twee uur; gecombineerd in het traject Pegnitz - Neurenberg met RE 33)
  • RE 31 Hof - Marktredwitz - Pegnitz - Neurenberg (elke twee uur)
  • RE 32 Neurenberg - Pegnitz - Bayreuth - Neuenmarkt-Wirsberg - Lichtenfels - Bamberg (verenigd in de sectie Neuenmarkt-Wirsberg - Bamberg met RE 35)
  • RE 33 Nürnberg Hbf - Pegnitz - Marktredwitz - Cheb (gecombineerd in de sectie Pegnitz - Nürnberg met RE 30)
  • RE 35 Hof - Münchberg - Neuenmarkt-Wirsberg - Lichtenfels - Bamberg (verenigd in de sectie Neuenmarkt-Wirsberg - Bamberg met RE 32)
  • RE 38 Bayreuth - Neuenmarkt-Wirsberg - Lichtenfels (gecombineerd in het traject Neuenmarkt-Wirsberg - Lichtenfels met RE 39) (route rijdt voornamelijk met serie 641 )
  • RE 39 Hof - Münchberg - Neuenmarkt-Wirsberg - Lichtenfels (verenigd in het traject Neuenmarkt-Wirsberg - Lichtenfels met RE 38) (route rijdt voornamelijk met serie 641)
  • RE 40 Neurenberg - Neukirchen (nabij Sulzbach-Rosenberg) - Schwandorf - Regensburg (de uurdienst wordt gecombineerd in het traject Neurenberg - Neukirchen (nabij Sulzbach-Rosenberg) met RE 41)
  • RE 41 Neurenberg - Neukirchen (nabij Sulzbach-Rosenberg) - Weiden - Neustadt / Waldnaab (verenigd in de sectie Neurenberg - Neukirchen (nabij Sulzbach-Rosenberg) met RE 40)
  • RE 43 Schwandorf - Lauf (links d. Pegnitz) - Neurenberg (enkele treinen)
  • RE 47 Neurenberg - Schwandorf - Furth im Wald (sectie Schwandorf - Furth im Wald sinds december 2014)

Gestationeerd: Kempten / Werkplaats: Kempten

  • RE 7 + RE 17 (Neurenberg - Donauwörth -) Augsburg - Buchloe - Kempten - Immenstadt - Lindau-Reutin (RE 7) / Oberstdorf (RE 17) (" Allgäu-Franken-Express ")
  • RE 75 + RE 77 (Wangen / Lindau-Insel (RE 77) - / Oberstdorf (RE 75) - Immenstadt -) Kempten - Memmingen - Ulm
  • RE 70 + RE 76 Lindau-Insel (RE 70) - / Oberstdorf (RE 76) - Immenstadt - Kempten - Kaufbeuren - Buchloe - Kaufering - Geltendorf - München
  • RE 72 (Lindau-Insel - Leutkirch -) Memmingen - Buchloe - München (om de twee uur; een paar treinen op de dag van / naar Lindau-Insel, tussen Memmingen en München afgewisseld met locomotieftreinen)
  • Individuele treinen op andere lijnen in hetzelfde werkgebied

DB Regio Zuidoost

612 602 in Meiningen

Gestationeerd: Erfurt / Werkplaats: Erfurt

DB ZugBus streekvervoer Alb-Bodensee

Dubbele tractie in de kleuren van bwegt in Tübingen

Gestationeerd: Ulm / Werkplaats: Ulm

  • IRE 3 Ulm - Ravensburg - Friedrichshafen - Singen - Schaffhausen - Waldshut-Tiengen - Basel Bad Bf (uurcyclus Basel - Singen, twee uur fietsen Singen - Ulm "IRE-Sprinter")
  • IRE 6a Stuttgart - Tübingen - Albstadt - Ebingen - Sigmaringen - Herbertingen - Aulendorf (om de twee uur, vleugeltreinconcept met IRE 6b Tübingen - Horb in de sectie Stuttgart - Tübingen)
  • IRE 6b Tübingen - Rottenburg (- Horb) (om de twee uur, individuele diensten volgens Horb, vleugeltreinconcept met IRE 6a Stuttgart - Aulendorf in het traject Stuttgart - Tübingen)
  • IRE 50 Ulm - Heidenheim - Aalen (om de twee uur, sinds december 2016) [18]
  • RE 55 Ulm - Blaubeuren - Ehingen / Donau - Sigmaringen - Tuttlingen - Donaueschingen (- Villingen) (elk uur naar Sigmaringen, twee uur van en naar Donaueschingen, individuele diensten naar Villingen)
  • RB 51 Aulendorf - Biberach / Riß - Ulm (individuele diensten HVZ versterker Ulm - Aulendorf)
  • RB / RE 42 / RB14A Villingen - Trossingen - Rottweil (- Eutingen im Gäu) (individuele diensten aan de rand van de dag)

Locomotiefoverzicht met ongevalgegevens en stationering

Meerdere unit nummer
naamgeving
voormalige stationering
huidige locatie
Status / renovatie Ongevallen of bijzondere gebeurtenissen
Algemene opmerkingen
612 001/501 Kaiserslautern (9 augustus 2000 - 13 juli 2008)
Dresden (14 juli 2008 - 18 december 2011)
Leipzig (19 december 2011 - 30 juli 2012)
Kempten (sinds 31 juli 2012)
612 002/502 Kaiserslautern (16 februari 2000 - 8 december 2007)
Dresden (9 december 2007 - 10 december 2011)
Leipzig (11 december 2011 - 30 juli 2012)

Kempten (31 juli 2012 – 9 januari 2014)
Kaiserslautern (10 januari 2014 - 6 april 2014)
Kempten (sinds 7 april 2014)

612 003/503 Kaiserslautern (5 maart 2000 - 12 december 2009)
Kempten (sinds 13 december 2009)
612 004/504 Kaiserslautern (29 juni 2000 - 12 december 2009)
Kempten (sinds 13 december 2009)
612 005/505 Kaiserslautern (29 juni 2000 - april 2015)

Stilstandbeheer (mei 2015 - nov. 2016 )
Ulm (sinds 9 december 2016)

Schilderen in de staatskleuren van Baden-Württemberg (wit/zwart/geel) sinds januari. 2016.
612 006/506 Kaiserslautern (25 mei 2000 - 8 december 2016)

Stilstandbeheer (mei 2015 - nov. 2016 )
Ulm (sinds 9 december 2016)

Schilderen in de staatskleuren van Baden-Württemberg (wit/zwart/geel) sinds januari. 2016.
612 007/507 Kaiserslautern (21 februari 2000 - 4 juli 2017)

Stilstandbeheer (mei 2015 - juni 2017 )
Ulm (5 juli 2017 - 9 december 2017)

Kempten (sinds 10 dec. 2017)

612 008/508 Kaiserslautern (23 maart 2000 - 22 april 2015)
Stilstandbeheer (23 april 2015 - oktober 2016)
Ulm (sinds november 2016) [19]
In november 2002 liep het treinstel 612 008/508 brandschade op. De motorwagen 612 508 werd op 29 november 2002 buiten dienst gesteld, de gereviseerde 612 516 werd omgedoopt tot 612 508 en samen met de gerepareerde 612 008 op 29 november 2002 weer in gebruik genomen.
Schilderen in de staatskleuren van Baden-Württemberg (wit/zwart/geel) sinds feb. 2016.
612 009/509 Kaiserslautern (20 januari 2000 - 27 mei 2000)
Leipzig (28 mei 2000 - 14 april 2003)
Halle (Saale) (14 april 2003 - 1 december 2011)
Leipzig (2 december 2011 - september 2015)

Stilstandbeheer (oktober 2015 - dec. 2015)
Ulm (sinds 19 januari 2016) [20]

Schilderen in de staatskleuren van Baden-Württemberg (wit/zwart/geel) sinds juli 2016.
612 010/510 Kaiserslautern (15 maart 2000 - 27 mei 2000)
Leipzig (28 mei 2000 - 13 december 2008)
Erfurt (14 december 2008 - 12 december 2009)
Leipzig (13 december 2011 - 16 december 2015)
Stilstandbeheer (23 april 2015 - 28 november 2016)
Kassel (29 nov. 2016 - mei 2019)

Downtimebeheer Mukran (sinds juni 2019)

612 011/511 Kaiserslautern (20 januari 2000 - 27 mei 2000)
Leipzig (28 mei 2000 - 13 december 2008)
Erfurt (14 december 2008 - 12 december 2009)
Leipzig (13 december 2009 - 19 april 2009)
Ulm (20 april 2015 - 30 juni 2015)
Leipzig (1 juli 2015 - 16 december 2015)

Stilstandbeheer (17 december 2015 - juni 2018)
Kempten (sinds juli 2018 )

612 012/512 Kaiserslautern (21 februari 2000 - 27 mei 2000)
Leipzig (28 mei 2000 - 14 april 2003)
Halle (Saale) (15 april 2003 - 1 december 2011)
Leipzig (2 december 2011 - 18 december 2015)

Stilstandbeheer (17 dec. 2015 - aug. 2017)

Kempten (sinds sep. 2017)

612 013/513 Kaiserslautern (20 januari 2000 - 27 mei 2000)
Leipzig (28 mei 2000 - 14 april 2003)
Halle (Saale) (15 april 2003 - 9 december 2006)
Erfurt (10 december 2006 - 12 december 2009)
Leipzig (13 december 2009 - 16 december 2015)
Stilstandbeheer (17 december 2015 - 1 december 2017)
Kempten (sinds 2 dec. 2017)
612 014/514 Kaiserslautern (31 maart 2000 - 27 mei 2000)
Leipzig (28 mei 2000 - 14 april 2003)
Halle (Saale) (15 april 2003 - 13 december 2011)
Leipzig (14 december 2011 - 19 januari 2016)
Ulm (sinds 20 januari 2016) [21]
Schilderen in de staatskleuren van Baden-Württemberg (wit/zwart/geel) sinds 2017.
612 015/515 Leipzig (4 mei 2000 - 14 april 2003)
Halle (Saale) (15 april 2003 - 13 december 2011)
Leipzig (14 december 2011 - 19 januari 2016)
Ulm (sinds 20 januari 2016) [22]
Schilderen in de staatskleuren van Baden-Württemberg (wit/zwart/geel) sinds oktober 2016.
612 016/516 Kaiserslautern (19 april 2000 - 27 mei 2000)
Leipzig (28 mei 2000 - 29 november 2002)
612 016 met pensioen
612 516 opnieuw getekend tot 612 508
Op 9 april 2002 brandde de treinstel 612 016/516 gedeeltelijk uit na een motorstoring in het geval van experts . Nadat enige tijd later ook de treinstel 612 008/508 brandschade had opgelopen, werd de opgeknapte 612 516 omgedoopt tot 612 508 en samen met de gerepareerde 612 008 weer in gebruik genomen. De auto's 016 en 508 (origineel) werden buiten dienst gesteld.
612 017/517 Leipzig (4 mei 2000 - 14 april 2003)
Halle (Saale) (15 april 2003 - 9 december 2006)
Erfurt (10 december 2006 - 12 december 2009)
Leipzig (13 december 2009 - 13 december 2015)
Ulm (14 december 2015 - 15 mei 2017)

Kempten (sinds 16 mei 2017)

612 018/518 Leipzig (17 mei 2000 - 14 april 2003)
Halle (Saale) (15 april 2003 - 9 december 2006)
Erfurt (10 december 2006 - 12 december 2009)
Leipzig (13 december 2009 - 11 oktober 2015)
Ulm (sinds 12 oktober 2015)
Schilderen in de staatskleuren van Baden-Württemberg (wit/zwart/geel) sinds april 2016.
612 019/519 Leipzig (10 mei 2000 - 10 december 2005)
Dresden (11 december 2005 - 16 december 2013)
Ulm (sinds 17 december 2013)
Schilderen in de staatskleuren van Baden-Württemberg (wit/zwart/geel) sinds jan 2016.
612 020/520 Leipzig (17 augustus 2000 - 11 juni 2001)
Hof (12 juni 2001 - 14 december 2002)
Leipzig (15 december 2002 - 10 december 2005)
Dresden (11 december 2005 - 14 april 2014)
Ulm (sinds 15 april 2014)
Schilderen in de staatskleuren van Baden-Württemberg (wit/zwart/geel) sinds maart 2016.
612 021/521 Leipzig (17 mei 2000 - 11 juni 2001)
Hof (12 juni 2001 - 14 december 2002)
Leipzig (15 december 2002 - 10 december 2005)
Dresden (11 december 2005 - 14 april 2014)
Ulm (sinds 15 april 2014)
Het voertuig was tussen dec. 2006 en dec. In 2014 geëxploiteerd als de 'Franken-Sachsen-Express'. Dit betekent dat het voertuigadres (de marketingnaam) is toegevoegd en dat er kleine aanpassingen zijn gedaan aan de uitrusting.

Lackierung in den Landesfarben von Baden-Württemberg (weiß/schwarz/gelb) seit März 2016.

612 022/522 Kaiserslautern (23. Juni 2000 – 7. Sep. 2000)
Erfurt (seit 8. Sep. 2000)
612 023/523 Erfurt (seit 29. Mai 2000)
612 024/524 Kaiserslautern (6. Juli 2000 – 20. Okt. 2000)
Erfurt (seit 21. Okt. 2000)
612 025/525 Kaiserslautern (14. Juli 2000 – 10. Nov. 2000)
Erfurt (seit 11. Nov. 2000)
612 026/526 Kaiserslautern (20. Jan. 2000 – 2. Feb. 2000)
Erfurt (seit 3. Feb. 2000)
612 027/527 Erfurt (seit 10. Feb. 2000)
612 028/528 Kaiserslautern (25. Feb. 2000 – 25. Apr. 2000)
Erfurt (seit 26. Apr. 2000)
612 029/529 Kaiserslautern (7. März 2000 – 27. Mai 2000)
Erfurt (seit 28. Mai 2000)
612 030/530 Kaiserslautern (31. März 2000 – 20. Okt. 2000)
Erfurt (seit 21. Okt. 2000)
Am 18. November 2003 brannte dieser Triebzug auf der Fahrt zwischen Plauen und Reichenbach. Er wurde dabei schwer beschädigt und am 6. Dezember 2003 abgestellt. Am 28. Februar 2004 wurde er nach einer Sanierung wieder in Dienst gestellt.
612 031/531 Kaiserslautern (11. Apr. 2000 – 20. Okt. 2000)
Erfurt (seit 21. Okt. 2000)
612 032/532 Kaiserslautern (20. Apr. 2000 – 25. Apr. 2000)
Leipzig (26. Apr. 2000 – 27. Mai 2000)
Erfurt (seit 28. Mai 2000)
612 033/533 Kaiserslautern (4. Mai 2000 – 20. Okt. 2000)
Erfurt (seit 21. Okt. 2000)
612 034/534 Kaiserslautern (25. Mai 2000 – 13. Nov. 2000)
Erfurt (seit 14. Nov. 2000)
612 035/535 Erfurt (seit 29. Mai 2000)
612 036/536 Kaiserslautern (4. Aug. 2000 – 20. Nov. 2000)
Erfurt (seit 21. Okt. 2000)
Sanierung am 4. August 2006 nach einem Unfallschaden.
612 037/537 Erfurt (19. Juni 2000 – 14. Jan. 2004)
Leipzig (15. Jan. 2004 – 12. Dez. 2009)
Halle (Saale) (13. Dez. 2009 – 31. Dez. 2010)
Leipzig (1. Jan. 2011 – 18. Dez. 2015)

Stillstandsmanagement (19. Dez. 2015 – Jan. 2017)

Ulm (seit Jan. 2017)

Lackierung in den Landesfarben von Baden-Württemberg (weiß/schwarz/gelb) seit Juli 2017.
612 038/538 Erfurt (11. Juli 2000 – 16. Feb. 2004)
Leipzig (17. Feb. 2004 – 8. Dez. 2016)

Kassel (9. Dez. 2016 – Mai 2019)

Stillstandsmanagement Mukran (seit Juni 2019)

612 039/539 Kaiserslautern (27. Juli 2000 – 10. Aug. 2001)
Dortmund (11. Aug. 2001 – 10. Dez. 2005)
Kassel (11. Dez. 2005 – Mai 2019)

Stillstandsmanagement Mukran (seit Juni 2019)

612 040/540 Kaiserslautern (4. Aug. 2000 – 10. Aug. 2001)
Dortmund (11. Aug. 2001 – 10. Dez. 2005)
Kassel (11. Dez. 2005 – Mai 2019)

Stillstandsmanagement Mukran (seit Juni 2019)

612 041/ 541 578 Kaiserslautern (14. Aug. 2000 – 10. Aug. 2001)
Dortmund (11. Aug. 2001 – 10. Dez. 2005)
Kassel (11. Dez. 2005 – Mai 2019)

Stillstandsmanagement Mukran (seit Juni 2019)

Der Wagen 612 541 wurde ausgemustert und durch den 612 578 ersetzt. Am 7. Februar 2014 kollidierte dieser Triebzug auf der Fahrt als RE 3907 an einem Bahnübergang in Scherfede mit einem Autotransporter bei einer Geschwindigkeit von 120 km/h. Der Zug wurde schwer beschädigt, es gab neun leicht Verletzte an Bord des Zuges. [23]
612 042/542 Kaiserslautern (8. Sep. 2000 – 10. Aug. 2001)
Dortmund (11. Aug. 2001 – 10. Dez. 2005)
Kassel (11. Dez. 2005 – Mai 2019)

Stillstandsmanagement Mukran (seit Juni 2019)

612 043/543 Kaiserslautern (4. Aug. 2000 – 10. Aug. 2001)
Dortmund (11. Aug. 2001 – 10. Dez. 2005)
Kassel (11. Dez. 2005 – Mai 2019)

Stillstandsmanagement Mukran (seit Juni 2019)

612 044/544 Kaiserslautern (20. Sep. 2000 – 10. Aug. 2001)
Dortmund (11. Aug. 2001 – 10. Dez. 2005)
Kassel (11. Dez. 2005 – Mai 2019)

Stillstandsmanagement Mukran (seit Juni 2019)

612 045/545 Kaiserslautern (20. Okt. 2000 – 12. Aug. 2001)
Dortmund (13. Aug. 2001 – 10. Dez. 2005)
Kassel (11. Dez. 2005 – Mai 2019)

Stillstandsmanagement Mukran (seit Juni 2019)

612 046/546 Kaiserslautern (20. Okt. 2000 – 10. Aug. 2001)
Dortmund (11. Aug. 2001 – 10. Dez. 2005)
Kassel (11. Dez. 2005 – Mai 2019)

Stillstandsmanagement Mukran (seit Juni 2019)

612 047/547 Kaiserslautern (20. Okt. 2000 – 10. Aug. 2001)
Dortmund (11. Aug. 2001 – 10. Dez. 2005)
Kassel (11. Dez. 2005 – 1. Juli 2019)

Kempten (seit 2. Juli 2019 )

612 048/548 Kaiserslautern (20. Okt. 2000 – 10. Aug. 2001)
Dortmund (11. Aug. 2001 – 10. Dez. 2005)
Kassel (11. Dez. 2005 – Mai 2019)

Stillstandsmanagement Mukran (seit Juni 2019)

612 049/549 Kaiserslautern (3. Nov. 2000 – 10. Aug. 2001)
Dortmund (11. Aug. 2001 – 10. Dez. 2005)
Kassel (11. Dez. 2005 – 1. Juli 2019)

Kempten (seit 2. Juli 2019 )

612 050/550 Kaiserslautern (3. Nov. 2000 – 10. Aug. 2001)
Dortmund (11. Aug. 2001 – 10. Dez. 2005)
Kassel (11. Dez. 2005 – Mai 2019)

Stillstandsmanagement Mukran (seit Juni 2019)

612 051/551 Kaiserslautern (20. Dez. 2000 – 14. Apr. 2015)
Stillstandsmanagement (15. Apr. 2015 – 6. Nov. 2015)

Ulm (seit 7. Nov. 2015) [24]
Lackierung in den Landesfarben von Baden-Württemberg (weiß/schwarz/gelb) seit Aug. 2016.
612 052/552 Kaiserslautern (20. Dez. 2000 – Apr. 2015)

Stillstandsmanagement (Mai 2015 – Juni 2017)

Ulm (seit Juni 2017)

Lackierung in den Landesfarben von Baden-Württemberg (weiß/schwarz/gelb) seit Apr. 2017.
612 053/553 Kaiserslautern (20. Dez. 2000 – 14. Apr. 2015)

Stillstandsmanagement (Mai 2015 – Aug. 2017)

Ulm (seit Aug. 2017)

Lackierung in den Landesfarben von Baden-Württemberg (weiß/schwarz/gelb) seit Sep. 2017.
612 054/554 Kaiserslautern (25. Jan. 2001 – Apr. 2015)

Stillstandsmanagement (Mai 2015 – März 2017)

Ulm (seit Apr. 2017)

Lackierung in den Landesfarben von Baden-Württemberg (weiß/schwarz/gelb) seit Apr. 2017.
612 055/555
„Burgkunstadt“
Hof (seit 23. Dez. 2000)
612 056/556 Hof (seit 23. Dez. 2000)
612 057/557 Hof (20. Feb. 2001 – 16. Dez. 2003)
Kempten (seit 17. Dez. 2013)
612 058/558 Hof (22. Jan. 2001 – 16. Dez. 2003)
Kempten (seit 17. Dez. 2013)
612 059/559 Hof (16. März 2001 – 16. Dez. 2003)
Kempten (seit 17. Dez. 2013)
612 060/560
„Stadt Amberg“
Hof (28. Feb. 2001 – 1. Jan. 2016) ausgemustert (26.04.2016) Dieser Triebzug kollidierte am 5. November 2015 bei Freihungsand ( Bahnstrecke Neukirchen–Weiden ) an einem Bahnübergang mit einem LKW ( Schwertransport ) bei einer Geschwindigkeit von etwa 140 km/h. Der erste Wagen des Triebzuges geriet in Brand. Der Unfall forderte zwei Tote, den LKW-Fahrer sowie den Triebfahrzeugführer, und mehrere schwerverletzte Fahrgäste. [25]
612 061/561 Hof (seit 10. Juli 2001)
612 062/562
„Stadt Schweinfurt“
Hof (seit 9. Aug. 2001)
612 063/563 Hof (14. März 2001 – 28. Aug. 2001) ausgemustert Dieser Triebzug kollidierte am 22. Juni 2001 bei Vilseck , auf der Bahnstrecke Neukirchen–Weiden , an einem Bahnübergang mit einem amerikanischen Militärfahrzeug und brannte zur Hälfte aus. Anschließend wurde er ausgemustert. [26]
612 064/564 Hof (seit 24. Aug. 2001)
612 065/565 Hof (seit 27. März 2001)
612 066/566 Hof (seit 9. Mai 2001)
612 067/567 Hof (9. Mai 2001 – 20. Juli 2001)
Leipzig (21. Juli 2001 – 18. Dez. 2015)

Stillstandsmanagement (19. Dez. 2015 – Okt. 2016)

Ulm (seit 1. Nov. 2016)

Lackierung in den Landesfarben von Baden-Württemberg (weiß/schwarz/gelb) seit Nov. 2016.
612 068/568 Hof (9. Mai 2001 – 20. Juli 2001)
Leipzig (21. Juli 2001 – 13. Dez. 2015)
Das Fahrzeug dient als Ersatzteilspender im Werk Erfurt seit Jan. 2016.
612 069/569 Hof (30. Mai 2001 – 14. Aug. 2001)
Leipzig (15. Aug. 2001 – 16. Juni 2016)
Ulm (seit 17. Juni 2016)
RAB Tübingen Seit 14. Dez. 2015 an das Bw Dresden verliehen, buchmäßig zugehörig zum Bw Leipzig.
Lackierung in den Landesfarben von Baden-Württemberg (weiß/schwarz/gelb) seit 2017.
612 070/570 Hof (30. Mai 2001 – 14. Aug. 2001)
Leipzig (15. Aug. 2001 – 23. Sep. 2011)
612 070 abgestellt (seit 23. Sep. 2011)
612 570 ausgemustert (seit 30. Apr. 2012)
Dieser Triebzug kollidierte am 20. September 2011 am Posten 31 in Lauterbach , nördlich von Bad Lausick, als RE 3736 Chemnitz–Leipzig mit einem Pkw und entgleiste vollständig. Dabei wurden 21 Personen verletzt, sechs davon schwer. Der vorauslaufende Wagen des betroffenen Triebzuges wurde nach der Unfalluntersuchung ausgemustert. [27]
612 071/571 Hof (8. Juni 2001 – 14. Aug. 2001)
Leipzig (15. Aug. 2001 – 12. Juni 2004)
Dresden (13. Juni 2004 – 14. Apr. 2014)
Ulm (seit 15. Apr. 2014)
Lackierung in den Landesfarben von Baden-Württemberg (weiß/schwarz/gelb) seit März 2018.
612 072/572 Hof (30. Mai 2001 – 14. Aug. 2001)
Leipzig (15. Aug. 2001 – 12. Juni 2004)
Dresden (13. Juni 2004 – 14. Apr. 2014)
Ulm (seit 15. Apr. 2014)
Lackierung in den Landesfarben von Baden-Württemberg (weiß/schwarz/gelb) seit 2017.
612 073/573 Hof (8. Juni 2001 – 4. Nov. 2001)
Kempten (seit 5. Nov. 2001)
612 074/574
Hof (8. Juni 2001 – 5. Nov. 2001)
Kempten (seit 6. Nov. 2001)
612 075/575 Hof (8. Juni 2001 – 4. Nov. 2001)
Kempten (seit 5. Nov. 2001)
612 076/576 Hof (10. Juli 2001 – 5. Nov. 2001)
Kempten (seit 6. Nov. 2001)
612 077/577 Hof (19. Juli 2001 – 4. Nov. 2001)
Kempten (seit 5. Nov. 2001)
612 078/578 Hof (19. Juli 2001 – 4. Nov. 2001)
Kempten (5. Nov. 2001 – 2. Feb. 2014)
612 078 ausgemustert
612 578 als Ersatz für 612 541
Am 17. Juli 2013 gegen 6:55 Uhr kollidierte bei Kellmünz die RB 75757 an einem Bahnübergang mit einem Auto. Dabei entgleiste der erste Wagen (612 078) und landete um 180° verdreht etwa 500 Meter vom Unfallort entfernt neben der Strecke. Durch die freiwerdenden Kräfte wurden der Oberbau beschädigt und ein Drehgestell [28] des Triebzuges abgerissen. Schwer verletzt wurde die Autofahrerin sowie zwei Fahrgäste, von denen einer aus dem Zug geschleudert wurde. Darüber hinaus gab es zehn weitere leicht verletzte Personen. Nach Angaben der Deutschen Bahn kann auf diesem Streckenabschnitt der Bahnstrecke Neu-Ulm–Kempten mit einer Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h gefahren werden. Der Unfall soll bei einer geschätzten Geschwindigkeit von etwa 100 km/h stattgefunden haben. [29] [30]
612 079/579 Kempten (seit 9. Aug. 2001)
612 080/580 Kempten (9. Aug. 2001 – 9. Dez. 2006)
Dresden (10. Dez. 2006 – 23. Okt. 2007)
Kempten (seit 24. Okt. 2007)
612 081/581 Kempten (seit 9. Aug. 2001)
612 082/582
„Oberstdorf“
Kempten (24. Aug. 2001 – 25. Feb. 2008)
Hof (seit 26. Feb. 2008)
Beim Zusammenstoß des Triebwagens 612 082 mit einem Baufahrzeug am 26. April 2005 auf einem Bahnübergang bei Dietmannsried wurden der Triebfahrzeugführer getötet und 15 der 53 Fahrgäste verletzt. [31] Der Triebzug wurde ab Oktober 2005 bei Bombardier in Hennigsdorf wieder aufgearbeitet. [32]
612 083/583 Leipzig (31. Aug. 2001 – 10. Dez. 2002)
Kempten (seit 11. Feb. 2002)
612 084/584
„Heimenkirch“
Erfurt (31. Aug. 2001 – 9. Dez. 2006)
Dresden (10. Dez. 2006 – 26. Nov. 2007)
Kempten (seit 27. Nov. 2007)
612 085/585 Erfurt (8. Okt. 2001 – 14. Mai 2002)
Kempten (seit 15. Mai 2002)
612 086/586 Erfurt (2. Okt. 2001 – 14. Mai 2002)
Kempten (seit 15. Mai 2002)
612 087/587 Erfurt (5. Okt. 2001 – 14. Mai 2002)
Kempten (15. Mai 2002 – 11. Dez. 2004)
Hof (12. Dez. 2004 – 23. Mai 2005)
Kempten (seit 24. Mai 2002)
612 088/588 Kempten (5. Okt. 2001 – 13. Dez. 2003)
Hof (14. Dez. 2003 – 23. Mai 2005)
Kempten (seit 24. Mai 2002)
612 089/589
„Sonthofen“
Kempten (5. Okt. 2001 – 13. Dez. 2003)
Hof (14. Dez. 2003 – 14. Juni 2005)
Kaiserslautern (15. Juni 2005 – 7. Juli 2005)
Kempten (seit 8. Juli 2005)
612 090/590
„Lindau“
Hof (12. Okt. 2001 – 23. Mai 2002)
Kempten (seit 24. Mai 2002)
612 091/591 Hof (12. Okt. 2001 – 7. Juli 2005)
Kempten (8. Juli 2005 – 9. Dez. 2006)
Hof (10. Dez. 2006 – 25. Feb. 2008)
Kempten (seit 26. Feb. 2008)
612 092/592 Hof (30. Okt. 2001 – 23. Mai 2005)
Kempten (24. Mai 2005 – 6. Dez. 2006)
Hof (seit 7. Dez. 2006)
612 093/593 Hof (30. Okt. 2001 – 7. Juli 2005)
Kempten (8. Juli 2005 – 3. Dez. 2006)
Hof (seit 4. Dez. 2006)
612 094/594 Hof (1. Nov. 2001 – 29. Apr. 2009)
Kempten (30. Apr. 2009 – 12. Dez. 2009)
Hof (seit 13. Dez. 2009)
612 095/595 Hof (seit 1. Nov. 2001)
612 096/596
„Markt Neuhaus ad Pegnitz“
Hof (seit 19. Nov. 2001)
612 097/597 Hof (seit 19. Nov. 2001)
612 098/598
„Landkreis Bamberg“
Hof (seit 26. Nov. 2001)
612 099/599 Erfurt (seit 26. Nov. 2001)
612 100/600 Erfurt (seit 3. Dez. 2001)
612 101/601 Erfurt (seit 3. Dez. 2001)
612 102/602 Erfurt (seit 21. Dez. 2001)
612 103/603 Leipzig (14. Dez. 2001 – 12. Juni 2004)
Dresden (13. Juni 2004 – 31. Jan. 2015)
Leipzig (1. Feb. 2002 – 28. Feb. 2016)
Ulm (seit 29. Feb. 2016)
Lackierung in den Landesfarben von Baden-Württemberg (weiß/schwarz/gelb) seit Okt. 2016.
612 104/604 Leipzig (21. Dez. 2001 – 12. Juni 2004)
Dresden (13. Juni 2004 – 1. Feb. 2015)
Leipzig (1. Feb. 2002 – 13. Dez. 2015)

Stillstandsmanagement (14. Dez. 2015 – 3. Juli 2016)

Ulm (seit 4. Juli 2016)

Lackierung in den Landesfarben von Baden-Württemberg (weiß/schwarz/gelb) seit Nov. 2016.
612 105/605 Leipzig (21. Dez. 2001 – 12. Juni 2004)
Dresden (13. Juni 2004 – 30. März 2016)
Erfurt (1. Apr. 2016 – 20. Jan. 2017)

Ulm (seit 21. Jan. 2017)

Lackierung in den Landesfarben von Baden-Württemberg (weiß/schwarz/gelb) seit März 2017.
612 106/606 Leipzig (21. Dez. 2001 – 13. Dez. 2015)

Ulm (seit 21. Jan. 2017)

Das Fahrzeug war im Jahr2016 größtenteils in Dresden abgestellt. Lackierung in den Landesfarben von Baden-Württemberg (weiß/schwarz/gelb) seit März 2017.
612 107/607 Leipzig (1. Feb. 2002 – 1. Feb. 2016)
Erfurt (2. Feb. 2016 – 24. Sep. 2016)
Ulm (seit 25. Sep. 2016)
Von 22. Dez. 2015 bis September 2016 für das Bw Erfurt im Einsatz. Vom 14. Dez. 2015 bis zum 21. Dez. 2015 an das Bw Dresden verliehen.

Lackierung in den Landesfarben von Baden-Württemberg (weiß/schwarz/gelb) seit Feb. 2017.

612 108/608 Leipzig (6. Feb. 2002 – 1. Feb. 2016)
Erfurt (2. Feb. 2016 – 24. Sep. 2016)
Ulm (seit 25. Sep. 2016)
Von 24. Dez. 2015 bis September 2016 für das Bw Erfurt im Einsatz. Vom 14. Dez. 2015 bis zum 23. Dez. 2015 an das Bw Dresden verliehen.

Lackierung in den Landesfarben von Baden-Württemberg (weiß/schwarz/gelb) seit März 2017.

612 109/609 Leipzig (6. Feb. 2002 – 10. Jan. 2014)
Ulm (seit 11. Jan. 2014)
Am 8. Dezember 2009 entgleiste der hintere Wagen 612 109 des Regionalexpress-Zuges RE 6 gegen 9.55 Uhr auf der eingleisigen Bahnstrecke Leipzig–Geithain am Haltepunkt Hopfgarten, südlich von Bad Lausick . Nachdem sich der Motor des hinteren Wagens aus seiner Verankerung gerissen hatte, verklemmte er sich während der Fahrt zwischen Wagenboden und Gleis. Der Wagen geriet in eine starke Schräglage. Ein dabei entstandenes Feuer wurde nach Bahnangaben schnell gelöscht. [33] Lackierung in den Landesfarben von Baden-Württemberg (weiß/schwarz/gelb) seit 2018.
612 110/610 Leipzig (1. Feb. 2002 – 12. Juni 2004)
Dresden (13. Juni 2004 – 28. Feb. 2016)

Stillstandsmanagement (1. März 2016 – Dez. 2016)

Ulm (seit 21. Jan. 2017)

Lackierung in den Landesfarben von Baden-Württemberg (weiß/schwarz/gelb) seit März 2017.
612 111/611 Leipzig (8. März 2002 – 12. Juni 2004)
Dresden (13. Juni 2004 – 16. Juni 2016)
Ulm (seit 17. Juni 2016)
Lackierung in den Landesfarben von Baden-Württemberg (weiß/schwarz/gelb) seit Feb. 2017.
612 112/612 Leipzig (25. März 2002 – 12. Juni 2004)
Dresden (13. Juni 2004 – 14. Apr. 2014)
Ulm (seit 15. Apr. 2014)
Lackierung in den Landesfarben von Baden-Württemberg (weiß/schwarz/gelb) seit Sep. 2014.
Dieser Triebzug wurde am 16. April 2015 beschädigt, als gegen 7:00 Uhr im Hauptbahnhof von Tübingen ein Auffahrunfall zwischen RB 22480 Horb–Tübingen (–Stuttgart) und IRE 3250 Sigmaringen–Tübingen–Stuttgart aufgrund zu hoher Geschwindigkeit stattgefunden hat. [34]
612 113/613 Leipzig (25. März 2002 – 12. Juni 2004)
Dresden (13. Juni 2004 – 14. Apr. 2014)
Ulm (seit 15. Apr. 2014)
Lackierung in den Landesfarben von Baden-Württemberg (weiß/schwarz/gelb) seit Jan. 2018.
612 114/614 Hof (seit 14. Dez. 2002)
612 115/615
„Landkreis Kronach“
Hof (seit 8. März 2002)
612 116/616 Kaiserslautern (20. März 2002 – 12. Mai 2002)
Leipzig (13. Mai 2002 – 13. Dez. 2003)
Erfurt (14. Dez. 2003 – 12. Dez. 2004)
Leipzig (13. Dez. 2004 – 10. Dez. 2005)
Dresden (11. Dez. 2005 – 11. Dez. 2011)
Erfurt (seit 12. Dez. 2011)
Zweiter Triebzug des RE 3666, welcher am 19. Mai 2017 mit einer Gerölllawine zusammengestoßen ist. Dieser Triebzug entgleiste nicht, wurde jedoch auch beschädigt.
612 117/617 Kaiserslautern (20. März 2002 – 12. Mai 2002)
Leipzig (13. Mai 2002 – 13. Dez. 2003)
Erfurt (seit 14. Dez. 2003)
612 118/618 Kaiserslautern (10. Apr. 2002 – 14. Apr. 2015)
Homburg (15. Apr. 2015 – 11. Juni 2015)
Hof (12. Juni 2015 –3. Okt. 2016)

Kempten (seit4. Okt. 2016)

612 119/619 Kaiserslautern (28. März 2002 – 13. Dez. 2014)
Kempten (seit 14. Dez. 2014)
612 120/620 Kaiserslautern (28. März 2002 – 21. Jan. 2015)
Homburg (22. Jan. 2015 – 14. Feb. 2015)
Ulm (15. Feb. 2015 – 8. Sep. 2015)
Kempten (9. Sep. 2015 – 30. Nov. 2015)
Hof (12. Juni 2015 –3. Okt. 2016)

Kempten (seit4. Okt. 2016)

612 121/621 Kaiserslautern (17. Apr. 2002 – 13. Dez. 2014)
Kempten (seit 14. Dez. 2014)
612 122/622 Kaiserslautern (17. Apr. 2002 – 14. Apr. 2015)
Stillstandmanagement (15. Apr. 2015 – 30. Apr. 2015)
Ulm (1. Mai 2015 – 8. Sep. 2015)
Kempten (9. Sep. 2015 – 12. Nov. 2015)
Ulm (seit 13. Nov. 2015)
Lackierung in den Landesfarben von Baden-Württemberg (weiß/schwarz/gelb) seit März 2018.
612 123/623 Kaiserslautern (29. Apr. 2002 – 13. Dez. 2014)
Kempten (seit 14. Dez. 2014)
612 124/624 Kaiserslautern (29. Apr. 2002 – 30. Juni 2015)
Ulm (1. Juli 2015 – 31. Juli 2015)
Kempten (seit 1. Aug. 2015)
612 125/625 Kaiserslautern (30. Apr. 2002 – 31. Okt. 2016)
Ulm (seit 1. Nov. 2016)
Lackierung in den Landesfarben von Baden-Württemberg (weiß/schwarz/gelb) seit Mai 2017.
612 126/626 Kaiserslautern (7. Mai 2002 – 11. Dez. 2011)
Erfurt (seit 12. Dez. 2011)
612 127/627 Leipzig (24. Mai 2002 – 12. Juni 2004)
Dresden (13. Juni 2004 – 14. Apr. 2014)
Ulm (seit 15. Apr. 2014)
Lackierung in den Landesfarben von Baden-Württemberg (weiß/schwarz/gelb) seit März 2018.
612 128/628 Leipzig (24. Mai 2002 – 12. Juni 2004)
Dresden (13. Juni 2004 – 14. Apr. 2014)
Ulm (seit 15. Apr. 2014)
Lackierung in den Landesfarben von Baden-Württemberg (weiß/schwarz/gelb) seit Jan. 2018.
612 129/629 Leipzig (30. Mai 2002 – 12. Juni 2004)
Dresden (13. Juni 2004 – 30. März 2016)

Stillstandsmanagement (31. März 2016 – 20. Jan. 2017)

Ulm (seit 21. Jan. 2017)

Von 1. Apr. 2016 bis 29. Mai 2016 für das Bw Erfurt im Einsatz.

Lackierung in den Landesfarben von Baden-Württemberg (weiß/schwarz/gelb) seit Jan. 2017.

612 130/630 Leipzig (31. Mai 2002 – 13. Dez. 2015)

Stillstandsmanagement (14. Dez. 2015 – Dez. 2017)

Erfurt (seit Jan. 2018 )

612 131/631 Leipzig (17. Juli 2002 – 16. Dez. 2015)

Stillstandsmanagement (17. Dez. 2015 – 20. Jan. 2017)

Ulm (seit 21. Jan. 2017)

Zweiter Triebzug des RE 3736, welcher am 20. September 2011 in Lauterbach mit einem Pkw zusammengestoßen ist. Dieser Triebzug entgleiste nicht, wurde jedoch beschädigt. [35]
Lackierung in den Landesfarben von Baden-Württemberg (weiß/schwarz/gelb) seit Feb. 2017.
612 132/632 Leipzig (14. Juni 2002 – 10. Dez. 2005)
Dresden (11. Dez. 2005 – 10. Okt. 2011)
Leipzig (10. Okt. 2011 – 8. Dez. 2012)
Hof (seit 9. Dez. 2012)
612 133/633 Leipzig (26. Juni 2002 – 10. Dez. 2005)
Dresden (11. Dez. 2005 – 11. Dez. 2011)
Erfurt (12. Dez. 2011 – 13. Apr. 2014)
Ulm (seit 14. Apr. 2014)
Dieser Triebzug wurde am 16. April 2015 beschädigt, als gegen 7:00 Uhr im Hauptbahnhof von Tübingen ein Auffahrunfall zwischen RB 22480 Horb–Tübingen (–Stuttgart) und IRE 3250 Sigmaringen–Tübingen–Stuttgart aufgrund zu hoher Geschwindigkeit stattgefunden hat. [36] Lackierung in den Landesfarben von Baden-Württemberg (weiß/schwarz/gelb) seit 2017.
612 134/634 Kaiserslautern (26. Juni 2002 – 11. Dez. 2011)
Erfurt (seit 12. Dez. 2011)
612 135/635 Kaiserslautern (1. Juli 2002 – 11. Dez. 2011)
Erfurt (seit 12. Dez. 2011)
612 136/636 Kaiserslautern (16. Juli 2002 – 27. Juli 2015)

Stillstandsmanagement (28. Juli 2015 – Juli 2017)

Ulm (seit Juli 2017)

Lackierung in den Landesfarben von Baden-Württemberg (weiß/schwarz/gelb) seit Juli 2017.
612 137/637 Kaiserslautern (16. Juli 2002 – 27. Juli 2015);
Stillstandsmanagement (28. Juli 2015 – Jan. 2017)

Ulm (seitJan. 2017)

Lackierung in den Landesfarben von Baden-Württemberg (weiß/schwarz/gelb) seit Apr. 2017.
Dieser Triebzug wurde am 15. Oktober 2018 kurz vor 8 Uhr in Sipplingen bei einer Kollision mit einem Sattelzug, der an einem Bahnübergang wenden wollte, stark beschädigt und kam etwa 220 Meter nach der Unglücksstelle zum Stehen. Bei der Kollision wurden laut Angaben der Polizei 16 Menschen verletzt und die Bahnstrecke zwischen Friedrichshafen und Singen musste für mehrere Stunden gesperrt werden. [37]
612 138/638 Kaiserslautern (30. Juli 2002 – 13. Dez. 2014)
Kempten (seit 14. Dez. 2014)
612 139/639 Kaiserslautern (30. Juli 2002 – 21. Jan. 2015)

Stillstandsmanagement (22. Jan. 2015 – 2017)

Ulm (seit2017)

Lackierung in den Landesfarben von Baden-Württemberg (weiß/schwarz/gelb) seit 2017.
612 140/640 Kaiserslautern (30. Juli 2002 – 13. Dez. 2014)
Hof (seit 14. Dez. 2014)
612 141/641 Kaiserslautern (2. Aug. 2002 – 13. Dez. 2014)
Hof (seit 14. Dez. 2014)
612 142/642 Kaiserslautern (14. Aug. 2002 – 29. Apr. 2015)
Ulm (30. Apr. 2015 – 27. Juli 2015)

Stillstandsmanagement (28. Juli 2015 – März 2017)

Ulm (seitApr. 2017)

Lackierung in den Landesfarben von Baden-Württemberg (weiß/schwarz/gelb) seit Juli 2017.
612 143/643 Kaiserslautern (15. Nov. 2002 – 13. Dez. 2014)
Kempten (seit 14. Dez. 2014)
612 144/644 Kaiserslautern (14. Aug. 2002 – 11. Dez. 2011)
Erfurt (seit 12. Dez. 2011)
Fahrzeug ist nach Unfall inaktiv und wird nicht repariert. Dieser Triebzug entgleiste am 19. Mai 2017 als RE 3666 auf der Fahrt zwischen Hermsdorf-Klosterlausnitz und Stadtroda nach Kollision mit einer Gerölllawine. Der vordere Wagen 144 entgleiste vollständig und kam quer zur Fahrtrichtung in einer Böschung zum Stehen. Bei dem Unfall wurden laut Polizei 7 Personen leicht verletzt. Am Triebzug entstand erheblicher Sachschaden. [38] [39]
612 145/645 Kaiserslautern (2. Sep. 2002 – 11. Dez. 2011)
Erfurt (seit 12. Dez. 2011)
612 146/646 Kaiserslautern (30. Okt. 2002 – 12. Dez. 2009)
Erfurt (seit 13. Dez. 2009)
612 147/647 Kaiserslautern (30. Okt. 2002 – 12. Dez. 2009)
Erfurt (seit 13. Dez. 2009)
612 148/648 Kaiserslautern (30. Okt. 2002 – 12. Dez. 2009)
Erfurt (seit 13. Dez. 2009)
612 149/649 Kempten (seit 29. Okt. 2002)
612 150/650 Kempten (15. Nov. 2002 – 29. Apr. 2009)
Hof (30. Apr. 2009 – 17. Juli 2009)
Kempten (seit 18. Juli 2009)
612 151/651 Kempten (29. Okt. 2002 – 9. Dez. 2006)
Hof (10. Dez. 2006 – 9. Dez. 2017)

Kempten (seit 10. Dez. 2017)

612 152/652 Kempten (29. Okt. 2002 – 9. Dez. 2006)
Hof (10. Dez. 2006 – 9. Dez. 2017)

Kempten (seit 10. Dez. 2017)

612 153/653 Kempten (29. Okt. 2002 – 3. Dez. 2006)
Hof (4. Dez. 2006 – 29. Apr. 2009)
Kempten (30. Apr. 2009 – 17. Juli 2009)
Hof (18. Juli 2009 – 9. Dez. 2017)

Kempten (seit 10. Dez. 2017)

612 154/654 Hof (8. Nov. 2002 – 15. Dez. 2002)
Kempten (16. Dez. 2002 – 10. Dez. 2005)
Hof (11. Dez. 2005 – 16. Feb. 2006)
Kempten (17. Feb. 2006 – 9. Dez. 2006)
Hof (10. Dez. 2006 – 9. Dez. 2017)

Kempten (seit 10. Dez. 2017)

612 155/655 Hof (seit 8. Apr. 2003)
612 156/656
„Landkreis Amberg-Sulzbach“
Hof (seit 8. Apr. 2003) Zulassung Österreich und Tschechien
612 157/657
„Landkreis Hof“
Hof (seit 8. Apr. 2003)
612 158/658
„Stadt Hof“
Hof (seit 8. Apr. 2003)
612 159/659 Halle (Saale) (15. Apr. 2003 – 9. Dez. 2006)
Erfurt (10. Dez. 2006 – 13. Dez. 2011)
Leipzig (14. Dez. 2011 – 18. Dez. 2015)
Erfurt (19. Dez. 2015 – 1. Dez. 2017)

Kempten (seit 2. Dez. 2017)

Dieses Triebfahrzeug wurde am 10. August 2014 bei der Kollision mit einem Traktor an einem Bahnübergang bei Könnern beschädigt und stand im Werk Hennigsdorf zur Reparatur. Bei dem Unfall wurden acht Reisende verletzt. [40]
612 160/660 Halle (Saale) (15. Apr. 2003 – 9. Dez. 2006)
Erfurt (10. Dez. 2006 – 13. Dez. 2011)
Leipzig (14. Dez. 2011 – 10. Dez. 2015)
Hof (seit 11. Dez. 2015) [41]
612 161/661 Halle (Saale) (15. Apr. 2003 – 9. Dez. 2006)
Erfurt (10. Dez. 2006 – 13. Dez. 2011)
Leipzig (14. Dez. 2011 – 18. Dez. 2015)
Erfurt (19. Dez. 2015 – 26. Sep. 2017)

Hof (27. Sep. 2017 – 9. Dez. 2017)

Kempten (seit 10. Dez. 2017)

612 162/662 Halle (Saale) (15. Apr. 2003 – 9. Dez. 2006)
Erfurt (10. Dez. 2006 – 13. Dez. 2011)
Leipzig (14. Dez. 2011 – 18. Dez. 2015)
Erfurt (19. Dez. 2015 – 26. Sep. 2017)

Hof (27. Sep. 2017 – 9. Dez. 2017)

Kempten (seit 10. Dez. 2017)

612 163/663 Hof (17. Apr. 2003 – 31. Dez. 2003) umgezeichnet in 612 463/963 (seit 1. Jan. 2004) siehe Einsatz im Fernverkehr
612 164/664 Hof (3. Juni 2003 – 31. Dez. 2003) umgezeichnet in 612 464/964 (seit 1. Jan. 2004) siehe Einsatz im Fernverkehr
612 165/665
„Rennsteig Region im Frankenwald“
Hof (seit 6. Aug. 2003)
612 166/666 Hof (seit 31. Juli 2003)
612 167/667 Hof (9. Apr. 2003 – 10. Dez. 2005)
Dresden (11. Dez. 2005 – 9. Dez. 2006)
Hof (seit 10. Dez. 2006)
612 168/668 Hof (9. Apr. 2003 – 10. Dez. 2005)
Dresden (11. Dez. 2005 – 9. Dez. 2006)
Hof (seit 10. Dez. 2006)
612 169/669 Hof (seit 9. Apr. 2003)
612 170/670 Hof (seit 9. Apr. 2003) Sanierung nach Unfall am 3. Sep. 2009 in Harsdorf
612 171/671 Hof (23. Apr. 2003 – 31. Dez. 2003) umgezeichnet in 612 471/971 (seit 1. Jan. 2004) siehe Einsatz im Fernverkehr
612 172/672 Hof (3. Juni 2003 – 31. Dez. 2003) umgezeichnet in 612 472/972 (seit 1. Jan. 2004) siehe Einsatz im Fernverkehr
612 173/673 Erfurt (seit 17. Apr. 2003)
612 174/674 Leipzig (24. Juni 2003 – 13. Dez. 2003)
Erfurt (seit 14. Dez. 2003)
612 175/675 Erfurt (seit 6. Juni 2003)
612 176/676 Erfurt (seit 6. Juni 2003)
612 177/677 Leipzig (26. Juni 2003 – 15. Dez. 2003)
Hof (16. Dez. 2003 – 31. Dez. 2003)
umgezeichnet in 612 477/977 (seit 1. Jan. 2004) siehe Einsatz im Fernverkehr
612 178/678 Erfurt (seit 6. Juni 2003)
612 179/679 Leipzig (12. Juni 2003 – 13. Dez. 2003)
Hof (14. Dez. 2003 – 31. Dez. 2003)
umgezeichnet in 612 479/979 (seit 1. Jan. 2004) siehe Einsatz im Fernverkehr
612 180/680 Leipzig (23. Apr. 2003 – 10. Dez. 2003)
Hof (11. Dez. 2003 – 31. Dez. 2003)
umgezeichnet in 612 480/980 (seit 1. Jan. 2004) siehe Einsatz im Fernverkehr
612 181/681 Hof (24. Juni 2003 – 31. Dez. 2003) umgezeichnet in 612 481/981 (seit 1. Jan. 2004) siehe Einsatz im Fernverkehr
612 182/682 Hof (27. Juni 2003 – 31. Dez. 2003) umgezeichnet in 612 482/982 (seit 1. Jan. 2004) siehe Einsatz im Fernverkehr
612 183/683 Erfurt (seit 6. Juni 2003)
612 184/684 Erfurt (seit 6. Juni 2003) Am 20. Sep. 2018 fing die Maschinenanlage des Triebzuges auf der Fahrt als RE 3917 zwischen Jena und Gera Feuer. In Kraftsdorf wurde der Zug gestoppt und der Brand von der Feuerwehr gelöscht. Fahrgäste kamen nicht zu Schaden, es entstand erheblicher Sachschaden. [42]
612 185/685 Leipzig (11. Juli 2003 – 2. Dez. 2003)
Hof (3. Dez. 2003 – 31. Dez. 2003)
umgezeichnet in 612 485/985 (seit 1. Jan. 2004) siehe Einsatz im Fernverkehr
612 186/686 Magdeburg (4. Juli 2003 – 23. Nov. 2003)
Hof (24. Nov. 2003 – 31. Dez. 2003)
umgezeichnet in 612 486/986 (seit 1. Jan. 2004) siehe Einsatz im Fernverkehr
612 187/687 Magdeburg (4. Juli 2003 – 15. Dez. 2003)
Hof (16. Dez. 2003 – 31. Dez. 2003)
umgezeichnet in 612 487/987 (seit 1. Jan. 2004) siehe Einsatz im Fernverkehr
612 188/688 Magdeburg (3. Juli 2003 – 10. Dez. 2003)
Hof (11. Dez. 2003 – 31. Dez. 2003)
umgezeichnet in 612 488/988 (seit 1. Jan. 2004) siehe Einsatz im Fernverkehr
612 189/689 Magdeburg (23. Juli 2003 – 25. Nov. 2003)
Hof (26. Nov. 2003 – 31. Dez. 2003)
umgezeichnet in 612 489/989 (seit 1. Jan. 2004) siehe Einsatz im Fernverkehr
612 190/690 Magdeburg (25. Juli 2003 – 31. Dez. 2003) umgezeichnet in 612 490/990 (seit 1. Jan. 2004) siehe Einsatz im Fernverkehr
612 191/691 Magdeburg (17. Juli 2003 – 2. Dez. 2003)
Hof (3. Dez. 2003 – 31. Dez. 2003)
umgezeichnet in 612 491/991 (seit 1. Jan. 2004) siehe Einsatz im Fernverkehr
612 192/692 Magdeburg (17. Juli 2003 – 7. Dez. 2003)
Hof (8. Dez. 2003 – 31. Dez. 2003)
umgezeichnet in 612 492/992 (seit 1. Jan. 2004) siehe Einsatz im Fernverkehr
612 463/963 Hof (1. Jan. 2004 – 11. Dez. 2004)
Dortmund (12. Dez. 2004 – 31. Mai 2005)
Hof (seit 1. Juni 2005)
bis 1. Mai 2005 in Intercity-Lackierung; siehe Einsatz im Fernverkehr

Das Fahrzeug war zwischenDez. 2006 undDez. 2014 als ‚Franken-Sachsen-Express' im Einsatz. Das heißt, dass die Fahrzeuganschrift (der Marketingname) angebracht wurde und kleinere Anpassungen der Ausstattung vorgenommen wurden.

612 464/964 Hof (seit 1. Jan. 2004) bis 1. Mai 2005 in Intercity-Lackierung; siehe Einsatz im Fernverkehr

Das Fahrzeug war zwischenDez. 2006 undDez. 2014 als ‚Franken-Sachsen-Express' im Einsatz. Das heißt, dass die Fahrzeuganschrift (der Marketingname) angebracht wurde und kleinere Anpassungen der Ausstattung vorgenommen wurden.

612 471/971 Hof (1. Jan. 2004 – 11. Dez. 2004)
Dortmund (12. Dez. 2004 – 23. Jan. 2005)
Kaiserslautern (24. Jan. 2005 – 31. Mai 2005)
Hof (seit 1. Juni 2005)
bis 15. Juli 2005 in Intercity-Lackierung; siehe Einsatz im Fernverkehr

Das Fahrzeug war zwischenDez. 2006 undDez. 2014 als ‚Franken-Sachsen-Express' im Einsatz. Das heißt, dass die Fahrzeuganschrift (der Marketingname) angebracht wurde und kleinere Anpassungen der Ausstattung vorgenommen wurden.

612 472/972 Hof (1. Jan. 2004 – 11. Dez. 2004)
Dortmund (12. Dez. 2004 – 31. Mai 2005)
Hof (seit 1. Juni 2005)
bis 20. Mai 2005 in Intercity-Lackierung; siehe Einsatz im Fernverkehr

Das Fahrzeug war zwischenDez. 2006 undDez. 2014 als ‚Franken-Sachsen-Express' im Einsatz. Das heißt, dass die Fahrzeuganschrift (der Marketingname) angebracht wurde und kleinere Anpassungen der Ausstattung vorgenommen wurden.

612 477/977 Hof (1. Jan. 2004 – 11. Dez. 2004)
Dortmund (12. Dez. 2004 – 31. Mai 2005)
Hof (seit 1. Juni 2005)
bis 15. Juni 2005 in Intercity-Lackierung; siehe Einsatz im Fernverkehr

Das Fahrzeug war zwischenDez. 2006 undDez. 2014 als ‚Franken-Sachsen-Express' im Einsatz. Das heißt, dass die Fahrzeuganschrift (der Marketingname) angebracht wurde und kleinere Anpassungen der Ausstattung vorgenommen wurden.

612 479/979 Hof (1. Jan. 2004 – 11. Dez. 2004)
Dortmund (12. Dez. 2004 – 23. Jan. 2005)
Leipzig (24. Jan. 2005 – 31. Mai 2005)
Hof (seit 1. Juni 2005)
bis 15. Juni 2005 in Intercity-Lackierung; siehe Einsatz im Fernverkehr

Das Fahrzeug war zwischenDez. 2006 undDez. 2014 als ‚Franken-Sachsen-Express' im Einsatz. Das heißt, dass die Fahrzeuganschrift (der Marketingname) angebracht wurde und kleinere Anpassungen der Ausstattung vorgenommen wurden.
Der Wagen 612 479 ist am 31. März 2015 während des Orkans Niklas auf der Strecke Bayreuth-Nürnberg bei Pegnitz mit einem Baum kollidiert und schwer beschädigt worden. [43] [44] Triebzug wurde am7. März 2016 vom Ausbesserungswerk Kassel nach Hof überführt und ist seitdem wieder im Einsatz.

612 480/980 Hof (1. Jan. 2004 – 11. Dez. 2004)
Dortmund (12. Dez. 2004 – 31. Mai 2005)
Hof (seit 1. Juni 2005)
bis 18. Mai 2005 in Intercity-Lackierung; siehe Einsatz im Fernverkehr

Das Fahrzeug war zwischenDez. 2006 undDez. 2014 als ‚Franken-Sachsen-Express' im Einsatz. Das heißt, dass die Fahrzeuganschrift (der Marketingname) angebracht wurde und kleinere Anpassungen der Ausstattung vorgenommen wurden.

612 481/981 Hof (1. Jan. 2004 – 11. Dez. 2004)
Dortmund (12. Dez. 2004 – 31. Mai 2005)
Hof (seit 1. Juni 2005)
bis 5. Juli 2005 in Intercity-Lackierung; siehe Einsatz im Fernverkehr

Das Fahrzeug war zwischenDez. 2006 undDez. 2014 als ‚Franken-Sachsen-Express' im Einsatz. Das heißt, dass die Fahrzeuganschrift (der Marketingname) angebracht wurde und kleinere Anpassungen der Ausstattung vorgenommen wurden.

612 482/982 Hof (1. Jan. 2004 – 11. Dez. 2004)
Dortmund (12. Dez. 2004 – 31. Mai 2005)
Hof (seit 1. Juni 2005)
bis 6. Okt. 2005 in Intercity-Lackierung; siehe Einsatz im Fernverkehr

Das Fahrzeug war zwischenDez. 2006 undDez. 2014 als ‚Franken-Sachsen-Express' im Einsatz. Das heißt, dass die Fahrzeuganschrift (der Marketingname) angebracht wurde und kleinere Anpassungen der Ausstattung vorgenommen wurden.

612 485/985 Hof (1. Jan. 2004 – 11. Dez. 2004)
Dortmund (12. Dez. 2004 – 31. Mai 2005)
Hof (seit 1. Juni 2005)
bis 5. Juli 2005 in Intercity-Lackierung; siehe Einsatz im Fernverkehr

Das Fahrzeug war zwischenDez. 2006 undDez. 2014 als ‚Franken-Sachsen-Express' im Einsatz. Das heißt, dass die Fahrzeuganschrift (der Marketingname) angebracht wurde und kleinere Anpassungen der Ausstattung vorgenommen wurden.

612 486/986 Hof (1. Jan. 2004 – 11. Dez. 2004)
Dortmund (12. Dez. 2004 – 31. Mai 2005)
Hof (seit 1. Juni 2005)
bis 23. Sep. 2005 in Intercity-Lackierung; siehe Einsatz im Fernverkehr

Das Fahrzeug war zwischenDez. 2006 undDez. 2014 als ‚Franken-Sachsen-Express' im Einsatz. Das heißt, dass die Fahrzeuganschrift (der Marketingname) angebracht wurde und kleinere Anpassungen der Ausstattung vorgenommen wurden.

612 487/987 Hof (1. Jan. 2004 – 11. Dez. 2004)
Dortmund (12. Dez. 2004 – 31. Mai 2005)
Hof (seit 1. Juni 2005)
bis 9. Sep. 2005 in Intercity-Lackierung; siehe Einsatz im Fernverkehr

Das Fahrzeug war zwischenDez. 2006 undDez. 2014 als ‚Franken-Sachsen-Express' im Einsatz. Das heißt, dass die Fahrzeuganschrift (der Marketingname) angebracht wurde und kleinere Anpassungen der Ausstattung vorgenommen wurden.

612 488/988 Hof (seit 1. Jan. 2004) bis 25. Okt. 2005 in Intercity-Lackierung; siehe Einsatz im Fernverkehr

Das Fahrzeug war zwischenDez. 2006 undDez. 2014 als ‚Franken-Sachsen-Express' im Einsatz. Das heißt, dass die Fahrzeuganschrift (der Marketingname) angebracht wurde und kleinere Anpassungen der Ausstattung vorgenommen wurden.

612 489/989 Hof (1. Jan. 2004 – 11. Dez. 2004)
Dortmund (12. Dez. 2004 – 31. Mai 2005)
Hof (seit 1. Juni 2005)
bis 6. Juni 2005 in Intercity-Lackierung; siehe Einsatz im Fernverkehr

Das Fahrzeug war zwischenDez. 2006 undDez. 2014 als ‚Franken-Sachsen-Express' im Einsatz. Das heißt, dass die Fahrzeuganschrift (der Marketingname) angebracht wurde und kleinere Anpassungen der Ausstattung vorgenommen wurden.

612 490/990 Magdeburg (1. Jan. 2004 – 16. Jan. 2004)
Hof (seit 17. Jan. 2004)
bis 6. Juni 2005 in Intercity-Lackierung; siehe Einsatz im Fernverkehr

Das Fahrzeug war zwischenDez. 2006 undDez. 2014 als ‚Franken-Sachsen-Express' im Einsatz. Das heißt, dass die Fahrzeuganschrift (der Marketingname) angebracht wurde und kleinere Anpassungen der Ausstattung vorgenommen wurden.

612 491/991 Hof (1. Jan. 2004 – 11. Dez. 2004)
Dortmund (12. Dez. 2004 – 23. Jan. 2005)
Leipzig (24. Jan. 2005 – 31. Mai 2005)
Hof (seit 1. Juni 2005)
bis 19. Aug. 2005 in Intercity-Lackierung; siehe Einsatz im Fernverkehr

Das Fahrzeug war zwischenDez. 2006 undDez. 2014 als ‚Franken-Sachsen-Express' im Einsatz. Das heißt, dass die Fahrzeuganschrift (der Marketingname) angebracht wurde und kleinere Anpassungen der Ausstattung vorgenommen wurden.

612 492/992 Hof (1. Jan. 2004 – 11. Dez. 2004)
Dortmund (12. Dez. 2004 – 23. Jan. 2005)
Leipzig (24. Jan. 2005 – 31. Mai 2005)
Hof (seit 1. Juni 2005)
bis 15. Juni 2005 in Intercity-Lackierung; siehe Einsatz im Fernverkehr

Das Fahrzeug war zwischenDez. 2006 undDez. 2014 als ‚Franken-Sachsen-Express' im Einsatz. Das heißt, dass die Fahrzeuganschrift (der Marketingname) angebracht wurde und kleinere Anpassungen der Ausstattung vorgenommen wurden.

612 901/902
„DB-Systemtechnik“
Minden (seit 22. Aug. 2002) Messfahrzeug für Oberbau-, Schienen-, Oberleitungs- und Leitsystemüberprüfung Dieser Triebzug war das erste Fahrzeug, welches am 25. November 2013 über die Neubaustrecke Erfurt–Leipzig/Halle Erfurt nach Gröbers fuhr. Damit wurde der Lückenschluss des ersten Gleises gefeiert. [45]

Literatur

  • Walter Schönheit: Baureihe 612. Im Führerstand . In: LOK MAGAZIN . Jg. 42, Nr.   260 . GeraNova, München 2003, S.   50–53 .
  • Wolfgang Glatte: Kurze Verneigung. Die Baureihe 612 . In: LOK MAGAZIN . Jg. 44, Nr.   281 . GeraNova, München 2005, S.   35–47 .

Weblinks

Commons : DB-Baureihe 612 (1998) – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise

  1. Adtranz-Mittelwagen für einen vierteiligen 612 . In: Eisenbahn-Kurier . Heft 7, 2001, S.   28 .
  2. PDB Regio modernisiert Neigetechnikfahrzeuge für Thüringen. Archiviert vom Original am 15. Februar 2013 ; abgerufen am 10. Juli 2019 .
  3. Zulassung der modernisierten 612 . In: eisenbahn-magazin . Nr.   2 , 2018, S.   31 .
  4. Weiterhin Probleme in Ulm . In: eisenbahn-magazin . Nr.   4 , 2019, S.   30 .
  5. Frau mitgerissen . In: Eisenbahn-Revue International . Heft 7, 2003, S.   290 .
  6. VT 611 und VT 612 nach Achswellen-Anriss überprüft . In: Eisenbahn-Revue International . Heft 10, 2004, S.   474–475 .
  7. Neigetechnik bei VT 611 und VT 612 vorübergehend abgeschaltet – Bahninfo.de (abgerufen am 8. Februar 2010)
  8. Daniela Kuhr, Klaus Ott : Deutsche Bahn verklagt Zughersteller. Süddeutsche Zeitung , 14. Februar 2013, abgerufen am 14. Februar 2013 .
  9. Bahn verklagt Bombardier. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung . 4. März 2013, abgerufen am 6. Februar 2018 .
  10. Störungsmeldungen im Regionalverkehr Baden-Württemberg. In: bahn.de. 18. Dezember 2015, archiviert vom Original am 19. Dezember 2015 ; abgerufen am 10. Juli 2019 .
  11. ICE-Verkehr mit Regionalzügen . In: Eisenbahn-Revue International . Heft 1, 2004, S.   33 .
  12. 612-Einsatz auf der IC-Strecke Nürnberg – Dresden . In: Eisenbahn-Revue International . Heft 7, 2004, S.   291 .
  13. Erste „Regioswinger“ für Kroatien. In: nov-ost.info. 25. Mai 2004, abgerufen am 7. März 2021 (Bezahlschranke). Siehe auch längere Version im Archiv ( Memento vom 15. Juli 2009 im Internet Archive )
  14. Kroatien: Sechs Tote bei Zugunglück. In: Focus Online . 15. November 2013, abgerufen am 7. März 2021 .
  15. Zug entgleist an der Adria – sechs Tote. In: Der Bund . 24. Juli 2009, archiviert vom Original am 22. Februar 2014 ; abgerufen am 9. August 2009 .
  16. Ermittler untersuchen Brandschutz-Mittel auf Geleisen an der Adria. In: Der Bund . 26. Juli 2009, archiviert vom Original am 22. Februar 2014 ; abgerufen am 9. August 2009 .
  17. Liniennetzplan Bayern 2021. (PDF) In: Bayern-Fahrplan . 13. Dezember 2020, abgerufen am 7. März 2021 . Abrufbar unter Netzpläne.
  18. Brenzbahn: Neue Züge mit kostenlosem W-Lan ab Dezember. In: swp.de. Südwest Presse Online-Dienste GmbH, 7. März 2016, abgerufen am 12. Januar 2017 .
  19. Quelle: Lok-Report Ausgabe 3/2016.
  20. Quelle: Drehscheibe Ausgabe 270.
  21. Quelle: Drehscheibe Ausgabe 270.
  22. Quelle: Drehscheibe Ausgabe 270.
  23. Regionalexpress rammt Autotransporter: Aufräumen nach dem Zugunglück. In: WDR Fernsehen . 8. Februar 2014, archiviert vom Original am 14. Februar 2014 ; abgerufen am 2. März 2014 .
  24. Quelle: Lok-Report Ausgabe 3/2016.
  25. Zug erfasst Schwertransporter – Zwei Tote und viele Verletzte. In: FOCUS Online . 7. November 2015, abgerufen am 10. Juli 2019 .
  26. Klaus Knörl: Untersuchungsbericht: Zusammenprall des RE 3560 mit einem Lkw der US Armee Bahnstrecke Weiden (Oberpf) – Neukirchen bSR am Bahnübergang km 23,890 am 22.06.2001. (PDF) Eisenbahn-Bundesamt (EBA), 3. August 2001, archiviert vom Original am 4. März 2016 ; abgerufen am 7. Februar 2012 .
  27. Ekkehard Schulreich: Schweres Zugunglück bei Bad Lausick: Regionalbahn erfasst Auto und kippt auf Feld. In: LVZ-Online , 20. September 2011, abgerufen am 6. Februar 2012.
  28. Ohne Titel. (Nicht mehr online verfügbar.) In: Südwest Presse . Ehemals im Original ; abgerufen am 14. Juli 2013 (Kein Archivlink verfügbar). @1 @2 Vorlage:Toter Link/static3.swp.de ( Seite nicht mehr abrufbar , Suche in Webarchiven )
  29. Ina Kresse, Zita Schmid: Zugunglück in Kellmünz – Triebwagen stürzt in Gärten: "Ich wollte nur raus aus dem Zug". In: Augsburger Allgemeine . 17. Juli 2013, abgerufen am 8. März 2021 .
  30. Werner Gallbronner, Steffen Wolff sowie dpa: Bahn bei Kellmünz entgleist: Mann aus Zug geschleudert. In: Südwest Presse . 17. Juli 2013, abgerufen am 8. März 2021 .
  31. Meldung VT 612 mit Baufahrzeug kollidiert . In: Eisenbahn-Revue International , Heft 6/2005, S. 257–258.
  32. Meldung Verunfallter 612 wird repariert . In: Eisenbahn-Revue International , Heft 12/2005, S. 557.
  33. Thomas Lieb: Nach Zugunglück in Bad Lausick dauern Untersuchungen an. ( Memento vom 18. Dezember 2009 im Internet Archive ) Leipziger Volkszeitung, 9. Dezember 2009; abgerufen am 8. Februar 2010
  34. Unfall auf dem Tübinger Bahnhof: Polizei wertet Zug-Daten aus. In: SWR Fernsehen . 16. April 2015, archiviert vom Original am 18. April 2015 ; abgerufen am 14. Juni 2015 .
  35. Ekkehard Schulreich: Schweres Zugunglück bei Bad Lausick: Regionalbahn erfasst Auto und kippt auf Feld. In: LVZ-Online , 20. September 2011, abgerufen am 6. Februar 2012.
  36. Unfall auf dem Tübinger Bahnhof
  37. 16 Verletzte nach Kollision an Bahnübergang – Strecke wieder frei. In: Schwäbische Zeitung . 22. Oktober 2019, abgerufen am 10. Juli 2019 .
  38. Arne Schein: Zug kracht bei Stadtroda in Gerölllawine und entgleist. In: thüringen112.de – Das Blaulichtportal. 19. Mai 2017, abgerufen am 10. Juli 2019 .
  39. dpa/rct: Thüringen: Zug entgleist nach schwerem Unwetter – mehrere Verletzte. In: welt.de . 19. Mai 2017, abgerufen am 7. Oktober 2018 .
  40. Andreas Braun: Bahnübergang bei Könnern: Acht Verletzte bei Zugunfall. In: Mitteldeutsche Zeitung . 10. August 2014, abgerufen am 10. Juli 2019 .
  41. Quelle: Lok-Report Ausgabe 3/2016.
  42. Christine Schimmel: Regionalexpress brennt auf Fahrt Richtung Gera: 40 Feuerwehrleute im Einsatz. In: Ostthüringer Zeitung. 21. September 2018, abgerufen am 25. September 2018 .
  43. Luisa Degenhardt, Klaus Altmann-Dangelat: Sturmtief „Niklas“: Zug kracht gegen Baumstämme. In: Nordbayern.de . 31. März 2015, abgerufen am 8. März 2021 (zur Wagennummer siehe Bild).
  44. So stürmte „Niklas“ über Bayern. In: Süddeutsche.de. Abgerufen am 10. Juli 2019 .
  45. ICE-Verbindung Erfurt/Halle: Lückenschluss der ICE-Strecke gefeiert. In: Mitteldeutsche Zeitung . 25. November 2013, abgerufen am 10. Juli 2019 .